AGBs

Stand: 01.04.2015

AUFTRAGSERTEILUNG

1. Maßgeblich für den Auftrag sind die AGBs des VITA-Einfach Leben Magazinverlages, die jeweils gültige Anzeigenpreisliste und die Auftragsbestätigung. Die AGBs gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
2. Anzeigenaufträge gelten für die nächste Ausgabe.
3. Nachlässe werden nur nach ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung gewährt. Etwaige Zusatzvereinbarungen zu den AGBs sind nur dann verbindlich, wenn sie von schriftlich bestätigt werden. Gegenbestätigungen des Auftraggebers und Hinweise auf seine Geschäfts- und Lieferbedingungen sind rechtlich unwirksam, auch dann, wenn ihnen im Einzelfall nicht ausdrücklich vom VIta-Einfach Leben Magazinverlag widersprochen wird. Eine Akzeptanz seitens des Verlags von Geschäfts- und Lieferbedingungen des Auftraggebers durch Erfüllungshandlungen ist ausgeschlossen.
4. Für Inhalt, Form und die rechtliche Zulässigkeit der Werbung ist der Auftraggeber verantwortlich. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag ist nicht verpflichtet, Inserate auf Inhalt und Form hin zu überprüfen. Gewinnspiele, Gutscheine und Tip-on-Cards oder Zugaben werden im rechtlich erforderlichen Ausmaß angepasst, der Auftraggeber hält den Verlag klag- und schadlos.
5. Es obliegt dem Auftraggeber, sich über den jeweils gültigen Tarif vor Ausgabe des Inserates zu informieren.
6. Der Auftraggeber hat bei unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem Abdruck der Werbung Ansprüche auf Zahlungsminderung oder eine Ersatzanzeige, wenn durch Fehler des VITA-Einfach Leben Magazinverlages der Sinn der Anzeige entscheidend verändert wurde oder die Erfolgsaussichten wesentlich infrage gestellt sind. Weitergehende Haftungen für den VITA-Einfach Leben Magazinverlag sind ausgeschlossen. Im Zweifel unterwirft sich der VITA-Einfach Leben Magazinverlag den Empfehlungen des Gutachterausschusses für Druckreklamationen.
7. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag behält sich das Recht vor, die Veröffentlichung der Anzeigen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Ein Schadenersatzanspruch durch eine solche Ablehnung ist ausgeschlossen.

DRUCKUNTERLAGEN

1. Dem Inserenten obliegt die rechtzeitige Beistellung der Druckunterlagen. Bei verspäteter Anlieferung ist der VITA-Einfach Leben Magazinverlag berechtigt, ein ihm vorliegendes Sujet des Auftraggebers zu verwenden. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag behält sich jedoch die Einschaltung in der nächstfolgenden Ausgabe vor.
2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, einwandfreie, den Richtlinien entsprechende Druckunterlagen beizustellen. Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, sondern werden erst beim Druckvorgang deutlich, so hat der Auftraggeber keinen Anspruch auf Ersatzeinschaltung. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag ist nicht verpflichtet, die Druckunterlagen auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen.
3. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag ist nicht verpflichtet zu prüfen, ob dem Auftraggeber das Recht zusteht, die Druckunterlagen, welcher Art auch immer, zu vervielfältigen, dem Auftrag entsprechend zu bearbeiten oder zu verändern oder sonst in der vorgesehenen Weise zu benutzen. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag ist berechtigt anzunehmen, dass dem Auftraggeber alle jene Rechte Dritten gegenüber, die für die Ausführung des Auftrages erforderlich sind, zustehen. Der Auftraggeber sichert ausdrücklich zu, dass er über diese Rechte verfügt und hält den VITA-Einfach Leben Magazinverlag im Fall der Inanspruchnahme durch Dritte in vollem Umfang schad- und klaglos.
4. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch hergestellt. Bei nicht fristgerechter Freigabe gilt die Genehmigung zum Druck als erteilt.
5. Die Pflicht zur Aufbewahrung der Druckunterlagen endet drei Monate nach Erscheinen falls nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.
6. Kosten für erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu zahlen.
7. Auf Wunsch werden gegen gesonderte Kosten Entwurf, Text, Grafik und Fotografie für ein Inserat vom VITA-Einfach Leben Magazinverlag angefertigt. Falls eine Weiterverwendung in anderen Medien gewünscht wird, müssen die Rechte dazu beim Verlag erstanden werden.
8. Produktions- und Kreativkosten sind kein Bestandteil des Anzeigenpreises und werden im Vorfeld geklärt (Kostenvoranschlag).
9. Beanstandungen sind dem VITA-Einfach Leben Magazinverlag innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Rechnung zur Kenntnis zu bringen.
10. Für den erteilten Auftrag kommen die jeweils gültigen Produktionsbedingungen zur Anwendung.
11. Der Verlag haftet nicht für Übertragungsfehler.

PLATZIERUNG

1. Platzierungswünsche sind nur im Falle der Leistung eines Platzierungszuschlages bindend ansonsten ist der VITA-Einfach Leben Magazinverlag unverbindlich um Erfüllung bemüht. Konkurrenzausschluss kann nur ab einer Anzeigengröße von einer Seite aufwärts für zwei gegenüberliegende Seiten vereinbart werden.
2. Die Aufnahme von Marken oder Herstellern in den Herstellernachweis obliegt der Redaktion vollständig gemäß erstellter Richtlinien. Demnach werden Marken und Hersteller aus redaktionellen Berichten, PR Berichten und den jeweiligen Fashioneditorials berücksichtigt, nicht jedoch Anzeigen. Ansprüche von Kundenseite bestehen demzufolge nicht und können somit nicht geltend gemacht werden.

STORNO

1. Die Stornierung eines Auftrages ist 7 Tage nach Buchung möglich. Bei späterer Zurückziehung von Aufträgen wird eine Stornogebühr von 35% des Inseratenwertes zzgl. 20% MwSt in Rechnung gestellt.
2. Kosten, die durch die Änderung der ursprünglich vereinbarten Ausführung sowie bestellter Druckunterlagen entstehen, sind gesondert vom Auftraggeber zu bezahlen.

VERRECHNUNG / ZAHLUNG

1. Rabatte werden sofort bei Rechnungslegung berücksichtigt.
2. Der Inserent erhält nach Erscheinen der Anzeige kostenlos ein Belegexemplar.
3. Rechnungen sind zahlbar bei Erhalt. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Verzugszinsen in Höhe von 8% p.a. zzgl. 2% Bearbeitungsgebühr sowie Einziehungskosten berechnet.
4. Der VITA-Einfach Leben Magazinverlag ist berechtigt, vor Durchführung des Auftrages und auch während der Laufzeit des Auftrages das Erscheinen oder weitere Anzeigen von der Vorauszahlung eines Betrages und vom Ausgleich offener Rechnungsbeträge abhängig zu machen.
5. Wechsel können nicht akzeptiert werden.
6. Für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis, resultierenden Streitigkeiten wird die Zuständigkeit des für Leibnitz (A) sachlich und örtlich zuständigen Gerichtes festgestellt. Es ist österreichisches materielles Recht anzuwenden. Für den Fall, dass das Magazin – aus welchen Gründen auch immer – nicht realisiert/gedruckt werden kann, vereinbaren Käufer und Herausgeber, dass die gegenständlichen Vereinbarungen nichtig/unwirksam sind; der Käufer verzichtet für diesen Fall ausdrücklich auf allfällige Ansprüche gegen den Herausgeber. Geleistete Anzahlungen werden in diesem Fall refundiert.

Gewährleistung

1. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmte Nummern oder Ausgaben oder an bestimmten Plätzen wird keine Gewähr übernommen. Der Verlag bemüht sich, Wünschen des Auftraggebers zu entsprechen, behält sich aber Umplazierungen durch Notwendigkeiten des Layouts und des Produktionsablaufs vor. Hiervon ausgenommen sind ausdrücklich terminierte Anzeigen und Anzeigen, deren Plazierung preisbestimmendes Merkmal ist (beispielsweise U-Seiten oder Centerfolds).
2. Der Verlag schuldet eine für die belegte Ausgabe übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten. Voraussetzung hierfür ist die Zusendung geeigneter Druckvorlagen (vgl. Vorgaben in der jeweiligen Preisliste).
3. Farbanzeigen: Bei digital übermittelten Druckvorlagen für Farbanzeigen ist gleichzeitig ein Farb-Proof vom Kunden mitzuliefern. Farbabweichungen können auch bei modernden Druckverfahren dennoch nicht vollständig ausgeschlossen werden und berechtigen nicht zur Reklamation.
4. Reklamationen müssen vom Auftraggeber bei offensichtlichen Mängeln spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Rechnung – bei Kaufleuten als Auftraggeber jedoch unverzüglich – geltend gemacht werden. Nicht offensichtliche Mängel muss der Auftraggeber spätestens ein Jahr nach Veröffentlichung der entsprechenden Druckschrift reklamieren. Bei fehlerhaftem Abdruck einer Anzeige, trotz rechtzeitiger Lieferung einwandfreier Druckvorlagen und rechtzeitiger Reklamation, kann der Auftraggeber den Abdruck einer einwandfreien Ersatzanzeige verlangen. Der Anspruch auf Nacherfüllung ist ausgeschlossen, wenn dies für den Verlag mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. Lässt der Verlag eine ihm gesetzte angemessene Frist verstreichen oder verweigert er die Nacherfüllung, ist die Nacherfüllung dem Auftraggeber nicht zumutbar oder schlägt sie fehl, so hat der Auftraggeber das Recht, vom Vertrag zurückzutreten oder Zahlungsminderung in dem Ausmaß geltend zu machen, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Gewährleistungsansprüche von Kaufleuten verjähren 12 Monate nach Veröffentlichung der entsprechenden Anzeige.
5. Sind etwaige Mängel der vom Kunden gelieferten Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, sondern werden diese erst beim Druckvorgang deutlich, so stehen dem Auftraggeber keine Ersatzansprüche für hieraus entstehende Abweichungen zu.
6. Beachtet der Auftraggeber die Empfehlungen des Verlags zur Erstellung und Übermittlung von digitalen Druckunterlagen nicht, so stehen ihm keine Ansprüche wegen fehlerhafter Anzeigenveröffentlichung zu. Dies gilt auch, wenn der Auftraggeber schuldhaft sonstige Regelungen dieser AGB und der Preisliste nicht beachtet, die für die Qualität der Anzeigenveröffentlichung von Bedeutung sind.
7. Der Auftraggeber haftet dafür, dass übermittelte Dateien frei von Schadsoftware sind. Dateien mit Schadsoftware, insbesondere Computerviren, kann der Verlag löschen, ohne dass der Kunde hieraus Ansprüche herleiten kann. Der Verlag behält sich zudem seinerseits Ersatzansprüche vor, wenn solche Schadsoftware, insbesondere Computerviren, beim Verlag einen Schaden verursachen.
8. Für vom Auftraggeber bereitgestelltes Material (Einhefter, Beilagen etc.) übernimmt der Verlag keine Gewähr für die Richtigkeit der als geliefert bezeichneten Mengen oder Qualitäten.

Share Button